Skilehrerausbildung 2018


In diesem Jahr fand die Skilehrerausbildung vom 03.02-08.02.18 in dem Ort Axamer Lizum statt, welcher 1964 und 1974 Austragungsort der Olympischen Winterspiele war. Das Skigebiet liegt 19 km von Innsbruck entfernt in den Stubaier Alpen in Tirol. Die Namen der Skipisten, wie „Riesenslalom Herren“, oder der Unterkunft Hotel Olympia lassen diesen geschichtsträchtigen Ort noch erahnen.
An der Ausbildungsfahrt, die seit 10 Jahren in Kooperation mit dem Skiclub Leverkusen e.V., der Freiherr-vom-Stein-Schule (Rösrath), dem Lindengymnasium (Gummersbach) und dem Otto-Hahn-Gymnasium (Bensberg) durchgeführt wird, nahmen 16 Schülerinnen und Schüler (SuS) aus der Q1, Herr Düllberg als Teilnehmer und Herr Richter als Ausbilder teil.

Das Ziel ist es innerhalb der fünf Ausbildungstage darauf vorzubereiten, eine Skigruppe von Einsteigern bis Fortgeschrittenen zu unterrichten und ihnen das Skifahren spielerisch und mit Freude zu vermitteln. Dabei wird täglich am eigenen fahrerischen Können gearbeitet und es werden wichtige Grundlagen, die bereits in der Theorie vorbereitet wurden, selbst praktisch erfahren. Als Vorbereitung fanden zwei Theorietermine samstags statt, an denen Themen wie Sicherheit, Methodik, Technik, Bewegungslehre und Materialkunde behandelt wurden.
In der Q2 können die ausgebildeten SuS dann auf der Skifahrt der 7. Klassen in Aschau (Kirchberg) die erworbenen Kenntnisse in die Praxis umsetzen und im Tandem eine Skigruppe unterrichten. Darüber hinaus können sie mit dieser Ausbildung z.B. in Österreich in einer Skischule arbeiten und/oder die Ausbildung beim Westdeutschen Skiverband zum Skilehrer für Könner oder sogar Experten weiter verfolgen.
Es war eine traumhafte Woche – die Bilder sprechen für sich!
Solltet ihr Interesse oder Fragen zur Skilehrausbildung haben, bitte sprecht Herrn Kelderbacher oder Herrn Richter an. Wir freuen uns auf jeden weiteren jungen Skilehrer!
(P. Richter)