Fachbereich Naturwissenschaften

Auf dieser Seite lesen Sie aktuelle Nachrichten aus dem Fachbereich Naturwissenschaften.

RoboCup Junior 2017

Qualifikationsturnier in St. Augustin
Das HBG qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften in Magdeburg und durfte über Pokale jubeln.

Am 18. und 19. Februar starteten drei Teams des Heinrich-Böll-Gymnasiums bei dem westdeutschen Qualifikationsturnier im RoboCup in der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Fast alle Teammitglieder des HBGs hatten bereits 2016 am RoboCup teilgenommen und ein Jahr lang konstruiert und programmiert, um die Herausforderungen der verschiedenen Disziplinen noch besser zu bewältigen.

Weiterlesen: RoboCup Junior 2017

Robocup 2016

Top-Ten-Platzierungen für die HBG-Teams bei den Deutschen Meisterschaften im RoboCup

Die besten Schülerteams Deutschlands spielten vom 29.04. - 1.05.16 in der Messe Magdeburg um die deutsche Meisterschaft in 10 RoboCup-Disziplinen.

Die „Maze-Runner“ Fabian Blitz, Konstantin Kühlem und Simon Goldmann (der leider nicht in Magdeburg dabei sein konnte) traten in der Disziplin Rescue-Maze an. Ihr Rettungsroboter musste sich in einem Labyrinth zurechtfinden.

 

Nachdem im ersten Lauf die Markierung der aufzuspürenden Zielobjekte nicht gelang, konnten sie sich im Wettbewerb stetig steigern.

Sie erreichten durch einen gelungenen letzten Lauf  den 6. Platz.

 

 

Weiterlesen: Robocup 2016

First Lego League 2015

Das Team „Roboböll“ vom HBG erreicht einen Podestplatz beim Regionalwettbewerb in Königswinter

Auch in diesem Jahr war ein Team vom Heinrich-Böll-Gymnasium bei dem internatio­na­len Robotik- und Forschungswettbewerb FLL dabei. Seit dem 25. August haben sich Mike Kutsch, Volkan Elitok, Max Schmitz-Mertens, Ömer Sengöz, Anas El Makaoui, Kevin Kusari und Amir Mousavi Madani auf denRegionalwettbewerb in Königswinter vorbereitet. Dazu mussten sie einen Lego-Roboter kon­struieren und programmieren, der beim Robot-Game auf dem Wettbewerbs­parcours mit Aufbauten zum Motto „Trash Track“ möglichst viele Punkte sammelt, und Ihre Kon­struk­tion erklären und die Programme vorstellen. Für ihren Roboter er­hiel­ten die Jungs beim Robot-Design die zweitbeste Wertung. Außerdem mussten sie eine Teamaufgabe lösen und schließlich eine Forschungs­präsenta­tion zu einem konkreten Problem passend zum Jahresthema „Müll“ vorstellen.

Weiterlesen: First Lego League 2015

First Lego League 2013

Großer Jubel beim Regionalwettbewerb in Königswinter
Die First Lego League wird jährlich weltweit für Schüler im Alter von 10 bis 16 ausgetragen. Allein in Deutschland nehmen dieses Jahr 490 Teams teil. Diese müssen sich in vier Disziplinen beweisen: Beim Robot-Game muss der Roboter auf dem Parcours mit Lego-Aufbauten möglichst viele Punkte sammeln. Beim Robot-Design erklärt das Team, die Konstruktion und Programmierung ihres Roboters. Außerdem ist eine Forschungspräsenta­tion zu dem aktuellen Motto, diesmal „Nature‘s Fury“ (Naturkatastrophen), zu halten und schließlich eine Teamaufgabe zu lösen.

Nach einer erfolgreichen Generalprobe in der Bonn International School konnte das Team „Roboböll“ vom Heinrich-Böll-Gymnasium, bestehend aus Yannick Becker, Iris Hebbeker, Hagen Krechel, Gina Muuss, Anika Paffhausen, Eryk Rottmann und Philipp Seeger, beim Regionalwettbewerb in Königswinter am 1.12.13 die Jury von ihrer Präsentation überzeugen. Sie planen den Einsatz von Quadrokoptern zu Erfassung von Echtzeitdaten über die Ausbreitung des Feuers bei Waldbränden in Kalifornien. Diese sollen mit Infrarotsensoren ausgestattet werden, die nach dem Vorbild des kalifornischen Feuerkäfers im Forschungsinstitut Caesar entwickelt werden.

Weiterlesen: First Lego League 2013

Robotik AG

In der Robotik AG arbeiten Schülerinnen und Schüler der Sek I mit dem Lego Mindstorms System. Sie konstruieren Roboter, die verschiedene Aufgaben lösen können und entwickeln passende Steuerprogramme am Computer. In Wettbewerben, wie der First Lego League (www.hands-on-technology.de/firstlegoleague), können sich die Teilnehmer mit anderen messen, ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen und die Ergebnisse einer Jury außerhalb der Schule präsentieren.Verantwortlich für die Robotik AG ist z.Z. Herr Dr. Adleff.

alt

 

 

 

 

 

 (Besonderes Angebot)